Heilpraktiker-Tiedau-Ronnenberg-Bioreson

Bioresonanztherapie

Bioresonanz – die erfolgreiche Therapie im Kampf gegen Allergien und Krankheiten des Immunsystems

Dieser jungen Behandlungsmethode liegt der Gedanke zugrunde, daß unsere Zellen, Gewebe und Organe unterschiedliche – meßbare – Schwingungen aussenden, die im Krankheitsfall verzerrt sind. Werden diese Schwingungen harmonisiert, können körpereigene Regulationskräfte die biologischen Vorgänge wieder ungestört steuern.

Was ist Bioresonanz?

Bioresonanz ist eine Behandlungsmethode der alternativen Medizin. Grundlage der Bioresonanz sind die wichtigsten medizinischen Erkenntnisse aus der Akupunktur. Sie setzt ähnlich wie die Akupunktur bei der Heilung von Störungen der energetischen Abläufe im Körper ein. Die klassische Medizin hingegen benutzt Medikamente, um biochemische Wirkungen zu erzeugen. Im Körper laufen jedoch unablässig chemische und energetische Prozesse ab. Die Grundprinzipien der Bioresonanz bestehen in der Beeinflussung der energetischen Prozesse im Körper. Dies geschieht durch Änderung bestehender Informationen.

Was ist das Prinzip der Bioresonanz?

Im wesentlichen ändert die Bioresonanz Informationen im Körper. Wenn der Körper sich wirkungsvoll gegen Stoffe schützen will, die ihm schaden können, braucht er für diese Stoffe eine Datenbank, die laufend aktualisiert wird: der Allergenspeicher (wahrscheinlich im Thymus). Die im Blut kreisenden Abwehrzellen (Mastzellen) haben auch diese Information der Datenbank. Eine Behandlung mit der Bioresonanz ändert diese Information. Die Mastzellen durchlaufen regelmäßig den Thymus und werden dort auf ihre Informationen überprüft. Kommen nach einer Therapie immer mehr Mastzellen ohne die Allergie-Information zurück, ändert auch allmählich die Datenbank ihre Speicherinformation. Sind alle “negativen” Informationen geändert, braucht der Körper kein Histamin mehr freisetzen und kann den Alarm-Modus verlassen.

Wie lange dauert eine Therapie mit Bioresonanz?

Jede Krankheit und jeder Patient hat unterschiedliche Reaktionen. Eine genaue Aussage über die Therapiedauer kann nur nach eingehender Untersuchung gemacht werden. Als Anhaltspunkt gilt jedoch: für leichte Fälle eine Therapiedauer von 10 – 15 Sitzungen, bei mittelschweren Fällen ca. 20 – 30 Sitzungen und bei schweren Fällen mehr als 30 Therapien. (Eine Therapiesitzung dauert ungefähr 15 Minuten bei der Methode der MGB).

Jede Krankheit und jeder Patient hat unterschiedliche Reaktionen. Deshalb kann eine genaue Aussage über die Anzahl der benötigen Therapien nicht pauschal getroffen werden. Als Regel kann gelten: Je länger das Leiden schon besteht und je mehr Systeme betroffen sind, desto mehr Behandlungen sind erforderlich.

Wie funktioniert die Bioresonanz?

Bei der Behandlung von Allergien wird durch Einsatz elektromagnetischer Signale die Information über Allergene im Körper verändert. Man invertiert ein „Allergen“ und überträgt mehrfach in bestimmten Abständen dieses invertierte Signal. Es handelt sich dabei um einen Effekt wie bei der „Schallauslöschung durch Gegenschall“. Als empirisch gesichert kann inzwischen die Tatsache gelten, dass die Mastzellen im Blut die Ziele der Therapie sind und nicht die Akupunkturpunkte!

Indikationen

Ostfriesische Chiropraktik

Homöopathie

Pflanzenheilkunde

Anwendungsgebiete

Atmungsorgane

Asthma, Heuschnupfen, COPD, Heuschnupfen Chronische Rhinitis, Geruchsverlust, Sinusitis

Hauterkrankungen

Akne (alle Formen), Allergische Ekzeme, Neurodermitis / Psoriasis, Nesselsucht, Sonnenallergie, Haarausfall, Schuppenflechte / Psoriasis, Vitiligo

Neurale

Erkrankungen

Tinnitus, Verdauungsorgane. Morbus Crohn & Colitis ulcerosa, Gastritis, Diverticulitis, Reizdarm

Autoimmun-krankheiten

Multiple Skerose, Hashimoto,

Diabetes Typ II

Andere Behandlungsmethoden:

Bioresonanz-therapie

Aschner-
Verfahren

Komplimentäre Krebstherapie

Moderne Vitalstofftherapie